Dieser Audio-Guide entstand im Rahmen des Orientierungsprojektes „Waldlandschaft lesen lernen - 4000 Jahre Kulturgeschichte im Kuckuckswald bei Gillersheim (LK Northeim) erlebbar machen“ im WS 2018/19 am Institut für Umweltplanung der Leibniz Universität Hannover. Das Projekt beschäftigt sich mit den historischen Kulturlandschaftselementen des Gillersheimer Forstes und damit, wie diese erlebbar gemacht werden können.

 

Gillersheim ist eines der fünf Dörfer des aktuellen Dorfentwicklungsplanes „Wir 5 im Rhumetal“. Sowohl Touristen als auch Einheimischen soll diese Fülle an  historischen Kulturlandschaftelementen vor Augen geführt werden.

 

Ziel ist es, den Gillersheimer Forst mit seinem vielseitigen geschichtlichen Hintergrund für die Bevölkerung interessanter zu machen. Dafür wurde ein Medium entwickelt, mit welchem sich die Leute über die Geschichte des „Kuckuckswaldes“ informieren können und diesen so mehr wert schätzen.

 

Nach Literaturrecherchen kam die Geländebegehung und der Kontakt mit Anwohnern vor Ort, wobei Jürgen Effler - 1. Vorsitzender des NABU Gillersheims - eine große Hilfe war. Dort  wurden die historischen Kulturlandschaftselemente mit Hilfe von Meldebögen erfasst und anschließend in vier Epochen - Bronzezeit, Mittelalter, frühe Neuzeit, sowie 19. und 20. Jahrhundert - eingeordnet.

 

Anschließend wurden die Informationen in diesem Audio-Guide aufbereitet.

Der Audioguide soll für Leute unterschiedlichster Altersstufen - aber vor allem für Kinder - über die verschiedenen Stationen spielerisch und unterhaltsam informieren. Den Rahmen des Audioguides bildet ein Dialog zwischen einem Großvater und seiner Enkeltochter, die gemeinsam den Gillersheimer Wald erkunden. Die Anfangsmelodie ist eine Aufnahme von Jürgen Effler, gespielt auf einer Maultrommel - Vielen Dank dafür! 

Wir wünschen viel Spaß beim Anhören!

Eure Projektgruppe "Waldlandschaft lesen lernen"